Haustiere zu Weihnachten verschenken?

Weihnachten steht vor der Tür, Geschenkideen geistern in den Köpfen herum und erste Geschenke werden schon gekauft. Kinder freuen sich meist besonders auf das Weihnachtsfest. Es liegt viel Liebe, Familie aber auch Spannung und Aufregung in der Luft. Süßigkeiten dürfen ohne schlechtes Gewissen verputzt werden und die Vorfreude auf den Weihnachtsmann und die Geschenke ist groß. Noch immer steht bei kleinen Jungs und Mädchen ein eigenes Haustier hoch im Kurs und ist ein beliebter Weihnachtswunsch auf dem Wunschzettel. Und zu gerne möchte man den Kindern doch ihre Wünsche erfüllen- aber ist ein Haustier zu Weihnachten wirklich das richtige?

Tiere unter dem Weihnachtsbaum
Die Anschaffung eines Haustiers sollte gut überlegt und keine spontane Idee zu Weihnachten sein. Es gibt viele Faktoren zu beachten. Welches Tier soll es sein? Welches Tier passt in die eigenen Lebensumstände? Darf ich in der Wohnung ein Haustier halten? Wer kümmert sich um das Haustier, füttert es, geht mit ihm spazieren etc.? Was gehört zur Grundausstattung für das Haustier? Und ist es wirklich ein ernst zu nehmender Wunsch des Kindes?

Es gibt jedes Jahr wieder typische Szenarien- das Kind freut sich riesig über den kleinen Hasen, das süße Meerschweinchen, den putzigen Welpen oder die kleine Katze. Dann wird das Spielen mit dem neuen Mitbewohner aber langweilig, der kleine Hase wird größer, der Welpe will bewegt werden und die Katze kratzt auch mal- und keiner will sich richtig um das Tier kümmern. Haustiere wie Katzen und Hunde brauchen viel Pflege, und das über mehrere Jahre. Das Interesse der Kinder lässt aber oft schnell nach. Jedes Jahr werden nach Weihnachten wieder unzählige Tiere ins Tierheim gebracht oder sogar einfach ausgesetzt. Und das sollte einem Haustier auf keinen Fall angetan werden. Kind mit Katze

Ein Haustier ist natürlich eine tolle Sache, sollte aber nicht voreilig zu Weihnachten verschenkt werden. Ist wirklich der Wunsch nach einem Tier da, sollte sich die ganze Familie zusammen überlegen, wer welche Verantwortung übernimmt. Wer auch nach Weihnachten noch immer einem Haustier ein Zuhause geben möchte, kann sich an ein örtliches Tierheim wenden. Denn hier wird es wieder viele Tiere geben, die dringend nach einem neuen Heim suchen. Dann ist auch der Weihnachtsstress vorbei und es kann sich voll und ganz auf das Haustier konzentriert werden. So bekommen auch die Tiere die nötige Ruhe, wenn sie sich an eine neue Umgebung gewöhnen müssen.
Welpe zu Weihnachten verschenkenWer zu Weihnachten schon einmal die Vorfreude auf ein Haustier verschenken möchte, kann dem Kind ja auch ein Kuscheltier mit Gutschein für ein Tier, ein Lehrbuch über das Tier oder ähnliche Ideen überreichen.

Frohe Weihnachten!

Bildquelle:
Kind mit Katze: Maren Beßler / pixelio.de

VN:F [1.9.22_1171]
Gefaellt euch der Beitrag?
Rating: 4.8/5 (4 votes cast)
Haustiere zu Weihnachten verschenken? , 4.8 out of 5 based on 4 ratings

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>