Overnight Oatmeal Rezept No.1: Kokos-Apfel-Zimt Oatmeal

Wie versprochen kommt hier nun das erste Rezept für ein ganz einfaches Overnight Oatmeal. Es ist ein Rezept ohne viel Schnick-Schnack, sodass es auch als Grundlage für kreative Ideen dienen kann. Für Menschen mit wenige Zeit am Morgen ist ein Overnight Oatmeal ideal. Es kann abends schnell vorbereitet werden und braucht dann morgens nur noch den Feinschliff.

Mein erster Versuch ist nun also das Kokos-Apfel-Zimt Oatmeal

Zutaten für das Kokos-Apfel-Zimt Oatmeal:

  • 6 Esslöffel Haferflocken
  • Ca. 50 – 100ml warmes Wasser (je nachdem wie „matschig“ man es mag)
  • 1 Esslöffel Kokosflocken
  • 1 halber Apfel
  • 1 Esslöffel getrocknete Cranberries
  • Bei Bedarf: Ein Schluck Milch

Zubereitung:

Kokos-Apfel-Zimt Oatmeal
Die Haferflocken werden in eine (Müsli-)Schüssel oder ein anderes Gefäß (z.B. Einwegglas) gegeben und mit dem warmen Wasser übergossen, sodass alle Haferflocken bedeckt sind. Das Gemisch kann dann durchgerührt und mit den Kokosflocken und dem Zimt vermischt werden. Dann einen halben Apfel in kleine Stücke schneiden und ebenfalls unterrühren. Toll zum Zimt passen auch getrocknete Cranberries, die nun auch in den Haferbrei gegeben werden können. Die ganze Masse kann dann einfach über Nacht in den Kühlschrank gestellt werden. Am nächsten Morgen kann das Oatmeal dann so wie es ist gegessen oder mit einem Schluck Milch für 1 Minute in die Mikrowelle gestellt werden. Dann ist der Haferbrei nicht nur schön von der Konsistenz her, sondern auch noch angenehm warm. Gerade im Winter ein idealer Start in den Tag.

Viel Spaß beim Ausprobieren und Frühstücken. Habt ihr schon einmal Overnight Oatmeal ausprobiert? Was sind eure Favoriten?

Schaut immmer mal wieder vorbei für neue Ideen und Rezepte fürs Frückstücks Oatmeal!

VN:F [1.9.22_1171]
Gefaellt euch der Beitrag?
Rating: 4.8/5 (4 votes cast)
Overnight Oatmeal Rezept No.1: Kokos-Apfel-Zimt Oatmeal, 4.8 out of 5 based on 4 ratings

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>