Overnight Oatmeal Rezept No.2: Macchiato-Blaubeeren Oatmeal

Blaubeeren Macchiato Oatmeal

Hier kommt nun also das zweite Rezept für ein leckeres Overnight Oatmeal. Mittlerweile bin ich ein echter Fan geworden und versuche jeden Morgen ein bisschen herum zu probieren. Verschiedenes Obst, Körner,unterschiedliche Milchsorten, da kann man wirklich kreativ werden. Mein neuestes Highlight möchte ich euch also hier zeigen: Das Macchiato-Blaubeeren Oatmeal.

Zutaten für das Mocca-Blaubeeren Oatmeal:

Obernight Oatmeal Haferflocken

  • 6 Esslöffel Haferflocken
  • 1 Esslöffel Leinsamen (z.B. Alnatura)
  • 1 Prise Zimt
  • Ca. 100ml Alpro Soya Macchiato (so, dass alle Zutaten bedeckt sind)
  • 1 Hand voll Blaubeeren
  • 1 halber Apfel

Oatmeal Zubereitung:

Overnight Oalmeal Alpro Soya Macchiato

Das Oatmeal habe ich wieder am Abend vorher vorbereitet. Dafür vermengt man die Haferflocken, Leinsamen und Kokosflocken (je nach Geschmack, ich habe so viel vom Weihnachtsbacken übrig) in einer Müslischüssel. Darauf gießt man vorsichtig das Alpro Soya Macchiato Getränk. Gut umrühren und dann einfach in den Kühlschrank stellen. Am nächsten Morgen die Prise Zimt dazu geben, noch einmal umrühren und für eine Minute in die Mikrowelle stellen. In der Zwischenzeit den halben Apfel klein schneiden und die Blaubeeren waschen. Das Obst dann einfach auf das warme Oatmeal drapieren und schon ist ein leckeres und gesundes Frühstück fertig. Die Haferflocken sind durch die Nacht in der Macchiato Sojamilch schon weich geworden und tun gerade im Winter gut, wenn sie durch die Mikrowelle leicht warm sind.

Overnight Oatmeal Alnatura Leinsamen

So einfach kann der Haferbrei zu einem modernen Frühstück werden. Viel Spaß beim Ausprobieren des Overnight Oatmeal Rezepts No.2.

VN:F [1.9.22_1171]
Gefaellt euch der Beitrag?
Rating: 5.0/5 (2 votes cast)
Overnight Oatmeal Rezept No.2: Macchiato-Blaubeeren Oatmeal, 5.0 out of 5 based on 2 ratings

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>