Do it yourself Tipp: DIY Schmuckaufbewahrung

Die Aufbewahrung von Schmuck, wie Ohrringen und Ohrhängern, Armbändern und Ketten ist bei Vielen sehr unorganisiert und chaotisch. Sehr viel Schmuck verschwindet einfach in dunklen, kleinen Kästen und wird nur ans Tageslicht geholt, wenn er getragen werden soll. Dabei ist das doch so schade. Schöner Schmuck kann auch gleichzeitig schöne Deko sein. Die liebsten Ohrringe und Ketten müssen nicht zusammengewürfelt in einer Schachtel liegen, durch eine schöne Präsentation kann man den eigenen Schmuck immer im Blick haben und auch einen Hingucker für den Raum schaffen. Kreative DIY Schmuckaufbewahrung setzt die Schmuckstücke richtig in Szene. Hier ein paar Ideen und Anregungen, wie so eine DIY Schmuckaufbewahrung aussehen kann.

Die Küchenreibe: Vom Küchen- zum Dekohelfer

Küchenreibe DIY Schmuckaufbewahrung

gefunden bei curbly.com

Manchmal liegt das Gute so nah! Eine tolle Möglichkeit für die Aufbewahrung von Ohrringen ist die Umgestaltung einer einfachen Küchenreibe. Dabei ist es total egal wie alt oder unschön diese ist. Mit ein paar Handgriffen wird aus dem nicht mehr gebrauchten Küchenhelfer ein absoluter Deko-Hit.
Die klassische Küchenreibe kann aufgestellt werden und hat Löcher an der Seite. Diese Löcher können hervorragend als Hänge-Vorrichtung für die Ohrringe benutzt werden. Einfach die Küchenreibe in der gewünschten Farbe lackieren, vielleicht noch mit einem Muster o.ä. verzieren und an einen geeigneten Ort stellen. Nun können eine Vielzahl von Ohrhänger-Paaren aufgehängt werden. Ganz einfache DIY Schmuckaufbewahrung und doch sehr süß und praktisch.

Vintage-Geschirr als Schmuck-Sammelstelle

DIY Schmuckaufbewahrung Vintage-Geschirr

gefunden bei: alwayslikeafeather.de

Eine weitere wunderbare Möglichkeit den eigenen Schmuck schön zu präsentieren ist der Vintage-Geschirr-Stapel. Auf Flohmärkten gibt es oftmals altes Geschirr zu kaufen. Mit schönen Farben und Mustern, wie bei Oma aus dem Küchenregal. Oder eben wirklich einmal bei den Großeltern im Schrank stöbern. Ein tiefer Teller kann schon gleich als Schale für Armreifen, Broschen oder Ringe dienen. Noch kunstvoller ist ein Stapel aus dem Geschirr. Angefangen mit einem Teller, dann eine umgedrehte Tasse, darauf dann eine Untertasse, dann wieder Tasse und obendrauf wieder eine Untertasse. Auf der sicheren Seite ist man, wenn man den Stapel mit Klebstoff festigt. Eine ganz einfach hergestellte DIY Schmuckaufbewahrung.

Bilderrahmen mit Hängevorrichtungen

DIY Schmuckaufbewahrung Bilderrahmen

gefunden bei: catwalkfeeling.blogspot.de/


Eine gute Möglichkeit den Schmuck kunstvoll in Szene zu setzen ist die Präsentation im Bilderrahmen. Hier muss man ein bisschen mehr handwerklich tätig werden, aber auch Bastel-Laien kriegen die DIY Schmuckaufbewahrung locker hin. Die Grundlage bildet ein schöner Bilderrahmen. In Gold, hochwertigem Holz oder einfach hübsch angemalt rahmt er den Schmuck wie Kunst ein. Dann braucht man nur noch farbig passendes Geschenkband (das dickere, festere) und eine farblich passende Pappe. Das Geschenkband kann dann quer über die Pappe gelegt und am Ende festgetackert werden. Die Pappe muss dann nur noch hinten am Bilderrahmen befestig werden (Kleben, Tackern)- fertig ist eine tolle DIY Schmuckaufbewahrung.

Habt ihr noch weitere Ideen? Wie bewahrt ihr euren Schmuck auf?

VN:F [1.9.22_1171]
Gefaellt euch der Beitrag?
Rating: 4.7/5 (6 votes cast)
Do it yourself Tipp: DIY Schmuckaufbewahrung, 4.7 out of 5 based on 6 ratings

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>